Sortierung:

FÜR KLOOCHSCHNACKER UND TORFKÖPPE [Fragen an Schlürf]

Warum Schlürf?

Schlürfer sind rebellische Genießer, aufrechte Freunde des echten reinen Teegenusses ohne Firlefanz. Schlürfen bedeutet Ungeduld, die angesichts unserer feinen Tees nur menschlich ist. Wer schlürft, der ist ganz bei sich und im Moment: Nachts auf dem Kutter, Frühstück in der Fischfabrik, Sonntagstee bei Oma aus der Sammeltasse. Die Welt schlürft zu selten. Das muss sich ändern.

Gibt es die Schlürfel auch im Lebensmittel-Einzelhandel?

Nö. Unsere Großblatt-Linie gibt’s nur in der Gastronomie. Hier und da ist sie auch im Netz zu kriegen oder im inhabergeführten Fachhandel. Aber nicht im Supermarkt. Das finden viele doof, wir aber richtig.

Benutzt ihr Aromen?

Afsoluut! Keine Sorge. Die einfachste Antwort wäre jetzt ein Tässchen INGOLF, Earl Grey mit echtem Bergamotte-Öl. HANNO, unser Gralswächter in Sachen Tee, ist da sehr engstirnig, aber wenigstens an der richtigen Stelle. Er benutzt nur die besten natürlichen Aromen und auch nur bei den Tees, deren Charakter dadurch noch unterstrichen wird. Bei anderen Sorten wiederum würde er nie im Traum daran denken. In den Anbauländern werden Tees seit ewigen Zeiten mit Blüten, Ölen und Gewürzen aromatisiert. Dieser Tradition folgen wir, mit Augenmaß.

Woher kommt ihr denn nu? Aus dem Norden? Oder aus Berlin?

Klookschieter! Beides. Ein Gründer kommt aus Schleswig-Holstein, einer aus Mecklenburg und der Dritte aus Berlin. Unsere Büros sind in Kiel und Berlin. Ständig haben die sich wegen des richtigen Plattdeutschs in der Wolle.

Woher kommt der Tee?

Von överall. Bei einigen Tees wird es immer schwieriger, unsere Qualitätsansprüche zu erfüllen. Missernten, vor allem durch zunehmende Trockenheit, haben zum Beispiel das Angebot beim Darjeeling und Rooibos erheblich reduziert und die Preise steigen lassen. HANNO und sein Team arbeiten hart daran, unser Sortiment aus sicheren und guten Quellen aufrechtzuerhalten und zu erweitern.

Wie nachhaltig ist euer Verpackungskonzept?

Enorm. So nachhaltig wie ein Schluck RASMUS in früher Morgenstunde. Wir benutzen vor allem Pappe und Papier, aus FSC-zertifizierter Quelle natürlich. Dafür existieren hervorragende Recycling-Kreisläufe. Aromaschutzfolien und Verbundstoffe vermeiden wir, wann immer möglich. Unsere Büdel verpacken wir ausschließlich mit Papier und biologisch abbaubaren Folien (PLA). Unsere Druckfarben sind natürlich zertifiziert und lebensmittelsicher.

Sind eure Pyramidenteebeutel kompostierbar?

Sehr bald. Ab Ende 2016 verwenden wir nur noch Mesh-Gewebe aus pflanzlichen Rohstoffen, die natürlich nicht genetisch modifiziert worden sind.

Ihre E-Mail wurde erfolgreich abgesendet!
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.
Ihre E-Mail wurde nicht versendet!
Bitte verifizieren Sie sich.

Merkliste

Warenkorb